Wein

Wein

12 Years-Whisky aus Bayern

Mit dem „Slyrs Aged 12 Years" wurde erstmals ein zwölfjähriger Single Malt Whisky aus Bayern abgefüllt. Gebrannt aus bestem bayerischen Getreide und alpinem Quellwasser. Veredelt in neuen Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Die erste Edition ist streng limitiert. Damit jeder Whisky-Liebhaber eine faire Chance auf eine Erstabfüllung hat, lädt Slyrs alle Interessenten am 24. Mai auf das Gelände der Lantenhammer Erlebnisdestillerie in Hausham. Die ersten 900 Besucher erhalten Nummern, die den Kauf eines Exemplars garantieren.

Älteste Weinlagenkarte der Welt

Sensationeller Fund: FAZ-Redakteur Dr. Daniel Deckers entdeckte in der Hessischen Landesbibliothek in Wiesbaden die älteste Weinlagenkarte der Welt und damit die älteste Wein-Klassifizierung, die jemals registriert wurde. Sie stammt aus dem Jahr 1867. Die wiederentdeckte "Dünkelberg-Karte" für den naussauischen Rheingau löst damit die Mosel-Saar-Weinbaukarte für den Regierungsbezirk Trier von 1869 ab.

Deutsche trinken immer mehr Weißwein

Die Deutschen trinken immer mehr Weißwein! Dieser seit 2008 bestehende Trend hat sich auch 2016 fortgesetzt. Wie das Deutsche Weininstitut mitteilt, haben die Weißweine inzwischen einen Anteil von 43 Prozent am Weineinkauf in Deutschland. Ihr Marktanteil stieg damit um sechs Prozentpunkte gegenüber 2008 an. Rotweine hatten 2016 noch einen Anteil von 47 Prozent am Weinabsatz, Roséweine liegen seit sieben Jahren unverändert bei zehn Prozent. Geschmacklich bevorzugt die Mehrheit der Verbraucher trockene und halbtrockene Weine. Davon wurden 2016 wie im Vorjahr 46 Prozent abgefüllt, 21 Prozent der qualitätsgeprüften Weine waren halbtrocken. Das Angebot lieblicher Weine ist im vergangenen Jahr um zwei Prozentpunkte gestiegen.

Champagne: Schwieriges 2016

Das Jahr 2016 war in der Champagne geprägt durch einen Rekord an Niederschlägen, zu wenig Sonne, Frühlingsfröste, Hagel, starken Pilzdruck und am Ende litten die Trauben auch noch unter Sonnenbrand. Diese schwierigen Bedingungen reduzieren die Erntemenge um über 30 Prozent. Ausgeglichen wird der Rückgang durch die sogenannten Reserve-Weine der AOC Champagne. Das sind stille Grundweine, die in qualitativ guten Jahren verpflichtend eingelagert werden. So ist sichergestellt, dass die Winzer und Häuser ungefähr die Menge an Champagne erzeugen können, die einem normalen Jahr entspricht: nämlich rund 316 Millionen Flaschen.

Deutsche trinken weniger Champagner

Die Lieferungen aus der Champagne gingen im vergangenen Jahr um 5,5 Prozent zurück. Insgesamt wurden hierzulande 11,91 Millionen Flaschen konsumiert. Damit bleibt Deutschland weltweit der Exportmarkt Nummer 3 nach Großbritannien und den USA. Auch die Champagner-Lieferungen nach Österreich lagen 2015 im Minus. Sie sanken um 5,7 Prozent auf 1,23 Millionen Flaschen. Damit liegt Österreich auf Platz 18 der Liste der wichtigsten Exportländer der Champagne.

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Neuste Artikel

Küchentipps


Warenkunde


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein