Kochen

Stiftung Warentest: Schadstoffe in Salaten

Acht von neun getesteten Rucola-Salaten sind zu hoch mit Nitrat belastet. Auch in Feldsalaten fand die Stiftung Warentest Nitrat, allerdings ist dieser insgesamt weniger belastet. Alle Chicorée im Test sind hingegen mindestens gut, zwei Bioprodukte sogar sehr gut. Dies ist das Ergebnis eines Test von 28 Salaten.

Während Chicorée durchweg gute und sehr gute Ergebnisse erzielt, sind die meisten Feldsalate wegen Nitratbelastung nur befriedigend und die meisten Rucola nur noch ausreichend. Mit zwei Ausnahmen: Bei den Feldsalaten liegt ein Bioprodukt deutlich vorn, von den Rucola ist einer gerade noch befriedigend.

Nitrat selbst ist relativ harmlos. Im Körper, beim Transport oder bei der Lagerung der Salate kann es aber zu Nitrit werden, das sich im Körper wiederum zu Nitrosaminen umwandelt. Und diese gelten als krebserregend!

Die Stiftung Warentest rät Verbrauchern, Salate wie Rucola, die von Natur aus nitratreich sind nur während der Saison von Mai bis Oktober zu verzehren. Denn dann kommt der geerntete Salat nicht aus Gewächshäusern. Aufgrund hoher Nitratgehalte ganz auf Grünes zu verzichten, ist keine gute Idee, denn die positiven Effekte von Obst und Gemüse überwiegen die Risiken.