Kochen

Iss einfach gut

Holger Stromberg: Iss einfach gutIss einfach gut! Holger Stromberg, der Koch der Fußball-Nationalmannschaft, verrät das Geheimnis einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung: vom Einkaufen bis zum Einmachen, vom Einlegen bis zur Ernährungskunde. Der Sternekoch bietet dabei neben umfassendem Fachwissen viele praktische Ernährungstipps. Und nicht zuletzt Rezepte, die jeder Leser nachkochen kann. Keines benötigt mehr als fünf Zutaten.

Stromberg (41), der in München das „Kounge“ und die Kette „Curry 73“ führt, erklärt auf 200 Seiten, was kulinarische Intelligenz bedeutet, formuliert die sechs Psychofakten rund ums Essen sowie die sieben besten Gründe, einfach gut zu kochen. Sein Credo: Man muss lernen, welcher Esstyp man ist. Und aus diesen Erkenntnissen seinen individuellen Ernährungsplan zusammenstellen.

Stromberg: „Ich empfehle das Führen eines Ernährungs-Tagebuchs. Vier Wochen lang! Dort notiert man: Was man verzehrt, wann man ißt, wie man sich vorher und nachher fühlt. Liegt das Essen schwer im Magen? Ist man leistungsfähig? Wie habe ich geschlafen? Kann ich Bäume ausreißen oder fühle ich mich schlapp? So beginnt man sich zu spüren. So lernt man, welcher Esstyp man ist.“

Holger StrombergDer gebürtige Münsteraner entlarvt in „Iss einfach gut!" die gängisten Ernährungsirrtümer und berichtet von seinem eigenen kulinarischen Entdeckergeist und seiner Leidenschaft für ausgefallene Aromen, wertvolle Zutaten und kreative Ideen.

Von denen auch die Nationalmannschaft profitiert. Jogi Löw: „Für mich persönlich hat eine ausgewogene Ernährung einen hohen Stellenwert. Denn sie dient nicht nur meiner Leistungsfähigkeit, sondern meinem gesamten Wohlbefinden. Und ich bin mir nach vielen Jahren der Zusammenarbeit sicher: Holger Stromberg hat das Patentrezept."

Auch Manuel Neuer ist von der kulinarischen Betreuung des Sternekochs aus München begeistert: "Früher habe ich mich lediglich auf mein Talent und meinen Fleiß besonnen, heute höre ich zudem auf meinen Körper. Ebenso bei der Auswahl meiner Speisen. So habe ich früher vor dem Spiel Suppe gegessen. Heute esse ich meist bunten, saisonalen Salat mit frischem Fisch und Kräutern und spüre, dass ich dadurch wesentlich leistungsfähiger bin."

Die Nationalspieler essen übrigens am liebsten Pasta, Kartoffelpüree und „französische Tomatensuppe, die ich in der Vorbereitung zur letzten EM gekocht habe. Gemüse steht immer mehr im Vordergrund. Die meisten essen aber tatsächlich sehr gerne gemischten Salat.“

Holger Stromberg - Iss einfach gut
systemed verlag
200 Seiten, Luxusausgabe mit Saison-Kalender und Moleskine Gummi
24,99 Euro

Rezepte von Holger Stromberg aus "Iss einfach gut"

Neuste Artikel

Küchentipps


Lebensmittel-Test

Warenkunde


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein