Kochen

Der große Lafer

der große laferWenn Sterneköche zur Feder greifen (meist greifen lassen), dann entstehen schöne Bände mit großartigen Bildern und ebenso großartigen Rezepten. Nett anzuschauen. Nur, wer von uns dilettierenden Alltagsköchen kann die Kreationen der berühmten Chefs überhaupt nachkochen? Kaum jemand. Wir begnügen uns also, solche Bücher zu verschenken, aber nicht zu nutzen.


Die Macher von ‚Der große Lafer' müssen das zumindest unbewusst erkannt haben. Johann Lafer verrät nämlich nicht das Rezept von ‚Velouté von Topinambur mit gebackenem Gamba'. Und auch das Rezept von ,Champagner-Himbeerparfait mit Limettenmousse und Mandelmilchespuma' behält er für sich. Nein! Der TV-Koch aus der Steiermark erklärt in seinem neuen Buch die Kunst der einfachen Küche. Die Kunst, mit einfachen Mitteln zu begeistern.


Bratkartoffeln, Rösti, Spätzle, Tafelspitz, Brathähnchen, Gemüsesuppe, Carpaccio und so weiter sind im Rezeptverzeichnis des Buches aufgeführt. 60 klassische Gerichte - natürlich á la Lafer verfeinert. Endlich einmal ein praktisches Kochbuch von einem Sternekoch! Aus diesem Grund sei es an dieser Stelle auch wärmstens empfohlen.


Johann Lafer ist gebürtiger Steirer und gehört seit zwei Jahrzehnten zu den erfolgreichsten und beliebtesten Köchen. Für die kulinarischen Leistungen seines Edelrestaurants Val d'Or auf der Stromburg im Hunsrück wurde der „Fernsehkoch des Jahres 2006" mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Außerdem betreibt Johann Lafer seine eigene Kochschule Table d´Or in Guldental.


Michael Wissing ist Fotodesigner und arbeitet seit 1983 selbstständig als Still-Life-Fotograf. 1997 wurde er in die „Gesellschaft für Fotografie" berufen. Er fotografierte bereits zahlreiche Bücher, insbesondere Kochbücher, und erhielt viele internationale Preise und Auszeichnungen.

Der Große Lafer
Gräfe und Unzer
480 Seiten
39,90 Euro

Neuste Artikel

Küchentipps


Lebensmittel-Test

Warenkunde


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein