Kochen

Muscheln - Genießen auch ohne "r"

MuschelnDie alte Regel, nach der Muscheln nur in Monaten mit "r" gegessen werden sollten, hat nur noch historischen Wert. Denn durch Kühlung konnte die Hygiene verbessert und durch ständige Kontrollen die Rückstände an Muschelgiften deutlich reduziert werden.

Von der "r"-Monate-Regel" wusste man schon im alten Ägypten, denn man kannte bereits das Phänomen der Algenblüte im Sommer. Dann vermehren sich Algen besonders stark und bilden giftige Stoffe. Da sich die Muscheln von den Algen ernähren, sammeln sich diese Giftstoffe in den Muscheln an und können beim Menschen Vergiftungen verursachen. Ohne Kühlung verdarben die Muscheln im Sommer schnell.

Dank der modernen Technik können Muscheln heutzutage auch im Sommer durchgehend gut gekühlt werden. Außerdem ist durch ein EU-Gesetz gewährleistet, dass die Muscheln während des gesamten Jahres auf Giftstoffe untersucht werden. Erst nach einer umfangreichen Kontrolle werden sie für den Verzehr freigegeben. Die Gefahr einer Muschelvergiftung muss daher in den Monaten ohne "r" nicht mehr befürchtet werden.

Dennoch gibt es immer noch einen Grund, in den Sommermonaten auf Muscheln zu verzichten: es ist die Zeit, in der die Muscheln laichen. Und dann schmecken sie einfach weniger gut.

(Quelle: aid. Foto: © Marco Mayer/Fotolia)

Kommentare  

0 #2 FFF 2016-01-19 09:45
Sorry! Fehler ausgebessert. (Die Redaktion)
Zitieren
0 #1 xx 2016-01-15 10:21
der artikel macht keinen sinn, bzw ist widerspruechlic h geschrieben! sollte man nun im sommer muscheln essen oder verzichten, sind ja die monate ohne r?
Zitieren

Marktplatz II

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Marktplatz I

Neuste Artikel

Lebensmittel-Test

Warenkunde

Cool Books


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein