Kochen

Schokolade wird "unfair" produziert

Dunkle SchokoladeÖko-Test zieht eine ernüchternde Bilanz: Die meisten Schokoladen sind „unfair“ produziert. Zu viele Anbieter unternehmen wenig gegen Kinderarbeit während der Produktion von Kakao, dem Hauptbestandteil dunkler Schokolade. Bei den Inhaltsstoffen wiederum ist das große Problem der Schokoladen Cadmium, das als krebserregend gilt.

Das von Öko-Test beauftragte Labor entdeckte das giftige Schwermetall Cadmium in zwölf der insgesamt 25 getesteten dunklen Schokoladen. Bei diesen stammt der Kakao vor allem aus lateinamerikanischen Ländern. Deren vulkanische Böden weisen naturgemäß einen hohen Cadmiumgehalt auf.

Bei dem Bemühen, Schokolade frei von Kinderarbeit zu produzieren, enttäuschen zahlreiche Anbieter. Manche Firmen verweisen lapidar auf ihre Unternehmensrichtlinien, die Kinderarbeit prinzipiell ausschließen. Dabei ist bekannt, dass in den Haupterzeugerländern Kinder oft als Sklaven auf den Plantagen arbeiten, was sich nur durch ein engmaschiges Kontrollsystem verhindern lässt.

Öko-Test rät daher: Wer Schokolade genießen will, bei deren Herstellung Kinderarbeit vermieden wird, sollte auf die Zertifikate von Fairtrade, UTZ Certfied oder Rainforest Alliance achten.

„Fair“ kann eine Schokolade allerdings nur sein, wenn die Bauern für ihren Kakao einen Preis erhalten, von dem sie und ihre Familien leben können.Traurig: Nur zehn von 25 getesteten Schokoladen enthalten Kakao, für den ein garantierter Mindestpreis gezahlt worden ist.

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Gourmet-Events

gourmet kalender

Marktplatz

Lebensmittel Test

lebensmitteltest

Cook Books

johanna maier         kochen fast ohne zeit

Top Ten Artikel

Küchentipps

küchentipps

Warenkunde

warenkunde

Archiv

archiv gourmet globe

Follow us

        

Neuste Artikel

KOLUMNEN

KOLUMNEN

KOLUMNEN