Kolumnen

Milch und Frischkäse Christian Rach empfiehlt Landliebe und Gut und Günstig

spacer

 

Christian Rach

Christian Rach ist der TV-Koch der Nation. Keiner ist so präsent wie er. Für den "Restauranttester" auf RTL wurde er mit der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Sein Flagship-Restaurant, das "Tafelhaus", trägt seit 1991 einen Michelin-Stern. Zudem führt Rach in seiner Heimat Hamburg das "Rach & Ritchie", die "Cantina Milano" und das "Slowman".

Pizza wird mit Kunstkäse belegt, geklebter Formschinken als echter Schinken verkauft und in einigen Säften findet man statt Frucht nur noch Aromastoffe. Die Liste der künstlich hergestellten Lebensmittel ist lang. Immer mehr Produzenten setzen nur noch auf betriebswirtschaftliche Effizienz. Sie sparen an hochwertigen Zutaten und verwenden stattdessen billigere Ersatzprodukte.

Mit dem Siegel „Rach getestet“ will Christian Rach den Verbraucher bei seinem täglichen Einkauf im Supermarkt helfen und einen Beitrag zu besserer Ernährung leisten. Ausgezeichnet werden Lebensmittel, die dem Hamburger Sternekoch schmecken und von deren Qualität er überzeugt ist. Alle Produkte werden ohne das Wissen der Hersteller getestet. 

Unterstützt wird Rach vom SGS Institut Fresenius,  einem der renommiertesten Labore für Qualitätsprüfung in Europa.

Milch

landliebe vollmilchWer Milch verträgt, für den ist sie ein gehaltvolles, nährstoffreiches Lebensmittel. Sie liefert viel Eiweiß und die Vitamine D, K, A, B6, B12 und vor allem B2.

Dazu Mineralstoffe und Spurenelemente, unter anderen viel Kalzium für gesunde Knochen und Zähne. Daneben enthält sie auch Milchzucker, Milchfett und Milcheiweiß. Und Milch liefert Kalorien. So stecken in einem 0,2-Liter-Glas Vollmilch 130 Kilokalorien. Bei teilentrahmte Milch 100 Kilokalorien und bei Magermilch 60 Kilokalorien.

Vor allem Kinder sollten keine fettarme Milch bekommen, denn mit dem Fett gehen auch die fettlöslichen Vitamine A, D und K verloren. Und: Kinder brauchen nicht nur die Vitamine, sondern auch das Fett. Es stellt nicht nur eine hervorragende Energiequelle dar, es schmeckt auch gut. Denn je weniger Fett die Milch enthält, umso „dünner“ ihr Geschmack.

Deshalb trinken wir bei uns in der Familie Bio-Vollmilch oder die Landliebe Vollmilch mit 3,8% Fett, denn für uns schmeckt sie besonders vollmundig und frisch.


Frischkäse

Frischkaese von gut und guenstigFrischkäse ist ein Käse, der  nicht oder kaum reifen muss und sofort gegessen werden kann. Deswegen heißt er Frischkäse. Neben Quark zählen auch Schicht- und Hüttenkäse, Mascarpone, Mozzarella, Rahm- und Doppelrahmkäse dazu.

Hier geht es mir um den weißen Frischkäse mit den Kräutern in der Plastikschale. Erhältlich ist er in vielen Fettstufen. In diesem Fall gilt für mich: Her mit der Doppelrahmstufe! Fett ist ein Geschmacksträger und beim Frischkäse merkt man das. Der ideale Frischkäse schmeckt fein säuerlich, schön sahnig und ist cremig.

Er schmeckt pur auf Brot, wir tun meistens noch zusätzlich frische Kräuter wie selbstgezüchtete Gartenkresse dazu. Und er ist gesund: in jedem 200-Gramm-Becher steckt viel Wertvolles aus einem ganzen Liter Milch.

siegel rach getestetWir machen gern aus Frischkäse einen Dip und tunken geschnittenes Gemüse wie jungen Kohlrabi, Radieschen, hellgrüne Stangen Staudensellerie (aus dem Inneren der Stauden), zarten Fenchel, Salatgurke oder Karotten hinein.

Ich empfehle den Frischkäse mit Kräutern von „Gut & Günstig“. Bitte nicht von den gräulich erscheinenden Kräutern irritieren lassen, der Farbrückgang ist naturbedingt und nur ein Zeichen dafür, dass keine grünen Farbstoffe hinzugefügt worden sind. Im Vergleich mit vielen seiner „prominenten“ Konkurrenten kostet dieser Frischkäse fast nur die Hälfte und das bei überzeugender Qualität!

Mehr über Christian Rach und seine Arbeit finden sie auf seiner Homepage.

Neuste Artikel


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein