Kochen

Basmatireis

Atry Basmati ReisBasmati bedeutet aus der indischen Sprache übersetzt „Duft“. Echter Basmatireis wird nur in ganz bestimmten Regionen in Indien und Pakistan am Fuß des Himalayas angebaut und gehört zu den edelsten und daher auch teuersten Reissorten überhaupt.

Um unerlaubten Vermischungen vorzubeugen, gibt es eine Art Reinheitsgebot für Basmati-Reis, den „Code of Practice on Basmati Rice“, der leider in Deutschland noch nicht gilt. Also aufgepasst, laut Stiftung Warentest (Test 2010) findet sich manchmal nicht ein einziges echtes Basmati-Korn in der Basmati-Reispackung.

Wir waren besonders angetan vom Basmati-Reis von Atry. Er schmeckt wirklich sehr aromatisch und verströmt einen wunderbaren Duft. Der Basmati-Reis ist fein langkörnig und braucht nicht ganz solange gekocht zu werden (max. 15 min) wie normaler Langkorn-Reis. Er hat ein sehr weiches Korn und verliert sonst seine - mir wichtige - lockere Körnigkeit. Dieser wunderbare Reis lässt sich besonders gut für exotische Gerichte mit Früchten und Gewürzen wie Curry, Ingwer oder Safran verwenden.

Weintipps

Archiv

So gesund sind Ihre Lebensmittel

Warenkunde

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Tricks der Sterneköche

Exklusive Tipps von Sternekoechen

Cool Books


Top Food

Top Restaurants

Top Travel

Top Wein

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.