Reise

Mit Bitcoins im Hotel bezahlen

BitcoinBezahlen per Smartphone – das ist ab sofort im Hotel Schani in Wien und in den Häusern der A&O-Hotelkette möglich. Dort haben die Verantwortlichen die digitale Währung Bitcoin eingeführt. Sie sprechen bereits jetzt vom „Zahlungsmittel der Zukunft“. Das berichtet das Magazin ‚Tophotel’.

»Wir möchten beim Thema Kryptowährung als Vorreiter dabei sein«, sagt Constantin Rehberg, Head of E-Commerce bei A&O. Auf der Homepage der Gruppe können die Gäste deshalb ihre gebuchten Zimmer ab sofort mit Bitcoins bezahlen. Attraktiv für den Kunden sei, dass das Geld bequem vom Smartphone direkt auf das Konto des Hotels überwiesen werden kann - in Sekundenschnelle. Dafür ist kein externer Dienstleister wie etwa eine Bank nötig. Außerdem entfallen keine zusätzlichen Transaktionsgebühren. Der Vorteil für das Hotel: Ist ein Betrag einmal überwiesen, kann er nicht zurückgebucht werden.

Ein Risiko sieht er lediglich in der derzeit noch relativen Unbeständigkeit des Kurses. „Deshalb rechnen wir die eingehenden Zahlungen immer sofort in Euro um.“ Im Hotel Schani Wien können die Gäste sogar an der Bar und im Hotelshop mit Bitcoin bezahlen. Kaufen und verkaufen können sie die Kryptowährung zudem direkt vor Ort an einem 24-Stunden-Automaten.

„Der ATM macht einerseits darauf aufmerksam, dass wir Bitcoin akzeptieren. Er weckt andererseits das Interesse von neuen Kunden, die wir so an die Technologie heranführen können.“ Rehbergs Beobachtung: Die Anzahl der User steige stetig. "Wir sehen Kryptowährung als Zahlungsart der Zukunft.

Marktplatz II

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Marktplatz I

Neuste Artikel

Events

Follow us

                        

Cool Books

Archiv


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein