Sidebar öffnen

Suche

Where Chefs eat

News

Michelin Deutschland 2017 erscheint Anfang Dezember

Der mit großer Spannung erwartete „Michelin Deutschland 2017“ erscheint am 1. Dezember. Wenige Tage später liegt der Restaurantführer im Buchhandel aus. Die neuen Sterne am Schweizer Gastronomiehimmel wiederum präsentiert der „Michelin Schweiz 2017“ am 5. Oktober. Er kann zwei Tage später käuflich erworben werden. Das Spektrum der empfohlenen Häuser reicht vom Landgasthof bis zum Feinschmeckerlokal sowie von der einfachen Familienpension bis zum traditionsreichen Grandhotel. Für die Auswahl der Adressen ist ein Team aus hauptberuflichen Inspektoren verantwortlich. Die Tester sind ausgewiesene Fachleute aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe. In den vergangenen zwölf Monaten waren sie in Deutschland und in der Schweiz unterwegs, um - anonym - neue Häuser zu besuchen und die bereits im Guide aufgenommenen Adressen zu überprüfen.

München: Die Schweigers hören auf

Franzi und Andi Schweiger hören auf! Sie übergeben das Restaurant „Schweiger2“ in der Münchner Lilienstraße 6, das seit sieben Jahren einen Michelin-Stern trägt, ihrem Küchenchef Dominik Käppeler. Die Schweigers selbst haben anderen Pläne. Sie wollen unter anderen ihre Kochschule ausbauen. Auf ihrer Facebook-Seite schreiben sie: „10 Jahre Schweiger2 - Zeit für Veränderung! Nach einer unvergesslichen Zeit ist es für uns nun an der Zeit das Geschaffene mit Stolz weiterzugeben. Unser Küchenchef Dominik Käppeler wird das Restaurant mit viel Leidenschaft weiterführen“.

Schweizer Sternekoch tot

Der Schweizer Sternekoch Benoît Violier ist tot. Der gebürtige Franzose, der im Schweizer Waadtland lebte und arbeitete, hat sich das Leben genommen. Nach Angaben der Polizei habe sich der 44-Jährige mit einer Feuerwaffe umgebracht. Er hinterlässt eine Ehefrau und einen Sohn. Der passionierte Jäger stammte aus einer Winzerfamilie aus La Rochelle an der französischen Atlantikküste. Seit drei Jahren arbeitete er als Küchendirektor im "Hotel de Ville" in Crissier, das 20 Minuten von Lausanne entfernt liegt. Violier wurde vom Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet und vom Gault-Millau mit 19 Punkten. Er war Schüler von Joël Robuchon, Frédy Girardet und Philippe Rochat.

Michelin bleibt Nr. 1

Der Guide Michelin bleibt bester Restaurantführer Deutschlands. Bereits zum sechsten Mal in Folge ging das rote Buch als klarer Sieger aus einer Umfrage unter 4.500 deutschen Gastronomen hervor. Als einziger von insgesamt sieben Titeln erhielt die Ausgabe 2015 des Michelin die Note „sehr gut".

Stemberg wütend auf Schlemmer-Atlas

Sascha Stemberg, Sternekoch aus Velbert-Neviges, ist sauer! Eine „Frechheit“ sei das, was sich der Schlemmer-Atlas dieses Jahr geleistet hat. Die Kritik über sein Restaurant „Haus Stemberg“ sei fast die gleiche wie im vergangenen Jahr – Wort für Wort. „Schade, dass manche Menschen ihre Arbeit so wenig ernst nehmen“, postete Stemberg auf seiner Facebook-Seite. Der 36jährige, der das „Haus Stemberg“ in der fünften Generation führt, erwartet, dass sich der Schlemmeratlas mehr Mühe gibt und ernsthaft testet. „Selbst die Preisänderungen des letzten Jahres sind den ‚Testern’ nicht aufgefallen.“ Der Busche Verlag, der den Schlemmer-Atlas publiziert, verteidigt sich. Auf Nachfrage der ‚Allgemeinen Hotel-und Gastronomie-Zeitung’ erklärte ein Sprecher des Unternehmens, dass sich die „Texte zwangsläufig nicht jedes Jahr ändern“.

Til Schweiger eröffnet Restaurant

Til Schweiger (51) geht unter die Gastronomen. Wie die Bild-Zeitung meldet, will der Schauspieler im April 2016 ein Restaurant in Hamburg in der Spitalerstraße eröffnen. Es soll „Barefood“ heißen, in Anlehnung an seine Produktionsfirma „Barefoot Films“ und seine Modelinie „Barefoot Living“. Schweiger: „Es wird ehrliche Gerichte ohne Schnickschnack geben. Ich sammle bereits eifrig Rezepte von Freunden, Hobbyköchen und Foodbloggern. Gesund wird‘s!“

Bürokratie killt Sternekoch

Starkoch Henning Heise schließt die ‚Bürgerstube’ in Konstanz. Das berichtet die AHGZ. Das Restaurant trägt seit 2014 einen Michelin-Stern. Grund für diese Entscheidung ist die überbordende Bürokratie in Deutschland. Insbesondere die neuen Regelungen der Arbeitszeiten haben der kleinen Mannschaft um Heise zugesetzt. Hinzu kam der Fachkräftemangel, der in der gehobenen Gastronomie immer stärker zu spüren ist.

El Celler wieder bestes Restaurant der Welt

Das spanische Restaurant ‚El Celler de Can Roca’ in Girona hat erneut den Titel 'S.Pellegrino World’s Best Restaurant' erobert, den es zuletzt im Jahr 2013 trug. Auf den Plätzen folgen die ‚Osteria Francescana’ in Modena und das ‚Noma’ in Kopenhagen. Platz vier belegt das ‚Central’ in Lima. Gefolgt vom ‚Eleven Madison Park’ in New York. Die Liste der 50 besten Restaurants der Welt hat nur eine eingeschränkte Aussagekraft. Sie wird nämlich von der Branche selbst aufgestellt. Weltweit haben nur 1.000 Vertreter der Gastronomie ein Stimmrecht.

Dottir startet in Berlin

Die Macher der Szene-Restaurants „Grill Royal" und „Pauly Saal" in Berlin haben ein weiteres Etablissements eröffnet: das „Dottir" in der Mittelstraße im Bezirk Mitte. Dottir, isländisch für Tochter, ist eine Mischung aus Restaurant und Bar. Eine anspruchsvolle nordische Küche, die von der 27-jährigen Victoria Eliasdottir kreiert wird, soll das Dottir zum neuen kulinarischen Hotspot machen. Die Küchenchefin ist die Tochter des isländischen Künstlers Olafur Eliasson.

"Goldene Cloche" geht nach George Town

Die „Goldene Cloche" erhält 2015 der Spitzenkoch Thomas Seifried. Der 30jährige reiht sich damit - neben Haas, Wiener, Witzigmann, Lohninger, Gutenbrunner, Koschina, Reitbauer und Sodamin - in die handverlesene Crew österreichischer Spitzenköche ein. Seifried steht im „Blue" auf den Grand Caymans am Herd. Das Restaurant wird von der Hotelgruppe Ritz Carlton betrieben. Seifried hat im Hotel „Lärchenhof" in Seefeld gelernt. Verfeinerte seine Kenntnisse bei Jaqueline Pfeiffer im „Le Ciel" im Grand Hotel in Wien und ging anschließend nach Kitzbühel ins Hotel „Zur Tenne". Auf den Caymans lesen sich seine Gäste wie das Who is Who der Weltwirtschaft. Ist doch George Town der fünftgrößte Finanzplatz der Welt.

H'ugos in Stuttgart

Das H'ugos, Münchens berühmteste Pizzeria, soll nach Stuttgart exportiert werden. Das berichtet die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung". Das Restaurant wird im Citygate in der Kriegsbergstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs einziehen. Auf 500 Quadratmetern werden – wie in der bayerischen Landeshauptstadt - Pizza und Dolce Vita serviert.

Ederer macht die Schwalbe

Sternekoch Karl Ederer, der im vergangenen Herbst sein Stammhaus in den Fünf Höfen in München an Ali Güngörmüs vom „Le Canard" (Hamburg) übergeben hat, ist wieder zurück. Er übernimmt im Westend, in der Schwanthalerstr. 149, das Gasthaus „Zur Schwalbe". Das Lokal hat überschaubare 30 Plätze und einen idyllischen Biergarten. Dort will Ederer anspruchsvolle, bürgerliche Küche servieren – weit weg vom Sterne-Schnörkel.

Raue. Die Vierte!

Nummer vier! Mitte Januar eröffnet Tim Raue ein neues Restaurant in Berlin: das „Studio Tim Raue" in der Nähe des Mauerparks. Nach dem „Tim Raue" in der Rudi-Dutschke-Straße, dem „Sra Bua" im Hotel Adlon und dem „La Soupe Populaire" in der Bötzow-Brauerei ist das „Studio" das vierte Restaurant des Sternekochs in der Bundeshauptstadt.

'Bellevue' engagiert Renato Manzi

Das Hotel ‚Bellevue" in Traben-Trarbach an der Mosel greift zu den Sternen. Für das neue Restaurant ‚Clauss-Feist' wurde Spitzenkoch Renato Manzi engagiert. Das Ziel: ein Stern im begehrten Guide Michelin. Manzi hat sein Handwerk in der ‚Köhlerstube' in der Traube Tonbach erlernt. Heute zählt er mit seiner französisch-mediterrane Küche zu den besten Köchen in Rheinland-Pfalz.

Schmidt verlässt Villa Merton

Zwei-Sternekoch Matthias Schmidt verabschiedet sich von der ‚Villa Merton' in Frankfurt am Main. Am 18. Dezember steht er dort zum letzten Mal am Herd. Schmidt sucht eine „neue Herausforderungen abseits der klassischen Aufgaben eines Küchenchefs".

Schweiz: Gastgewerbe kämpft um MwSt.

Das Schweizer Gastgewerbe hat Mitte Juni eine Imagekampagne gestartet. Die Aktion soll die Initiative "Schluss mit der Mehrwertsteuer-Diskriminierung des Gastgewerbes" unterstützen, über die die Eidgenossen Ende September entscheiden sollen. Das Gastgewerbe möchte damit eine Angleichung der Mehrwertsteuersätze in Restaurants, Take-aways oder Supermärkten erreichen. Zur Zeit zahlen Gäste auf Speisen und Getränke in Restaurants 8 Prozent Mehrwertsteuer und in Take-aways oder Supermärkten 2,5 Prozent.

"La Petite Maison" va á Istanbul

Erst Nizza, dann London, schließlich Dubai und nun … Istanbul. Die Restaurant-Legende „La Petite Maison“ gebiert ein neues Kind. Mitte Mai wird die neue Filiale im schicken Istanbuler Stadtteil „Nişantaşi“ eröffnet. Am Herd steht der britische Chefkoch Liam Smith-Laing. Er serviert auch hier den berühmten Blend der Französischen Riviera á la „La Petite Maison“ - mit einem Hauch türkischer Aromen.

Casual Dining in Berlin

Das Magazin „Genuss“ des Tagesspiegels in Berlin stellt in der aktuellen Ausgabe die besten Restaurants für Casual Dining in Bundeshauptstadt vor. Casual Dining steht für Spitzenküche in lockerer Atmosphäre. Es gibt in den ausgewählten Restaurants kreativ interpretierte Klassiker und gut gemachte Spezialitäten aus den Küchen anderer Länder. Unter den Top 10 sind u.a das „Ponte“ in Schöneberg, das „Cookies Cream“ in Mitte und „La Soupe Populaire“ im Prenzlauer Berg.

Slow Food empfiehlt 300 deutsche Wirtshäuser

Der "Slow Food Genussführer Deutschland 2014" ist im Handel. Er empfiehlt 300 Wirtshäuser, Restaurants, Weinstuben und Cafés. Die Slow Food-Tester legten Wert auf regionale Küche und Produkte, die im Sinne der Slow Food-Philosophie gut, sauber und fair sind. Wichtig war ebenfalls, dass die Köche in den empfohlenen Lokalen auf Geschmacksverstärker und auf Convenience-Produkte verzichten.

Zwin ist das Mekka der Gourmets

Welche Region hat weltweit die höchste Konzentration an Michelin-Sternen? Paris? Tokio? New York? Nein! Das Mekka der gehobenen Gastronomie heißt Zwin-Region und liegt im Nordosten der belgischen Provinz Westflandern. Die Gegend bietet im Umkreis von nur 22 Kilometern 27 Michelin-Sterne. Darunter mehrere Drei-Sterne-Restaurants: das „Oud Sluis“ in Sluis, das „Hertog Jan“ in Brügge und das „De Karmeliet“, ebenfalls in Brügge.

"Joe's Stone Crabs" wird 100 Jahre alt

Eine Legende wird 100 Jahre alt: „Joe’s Stone Crabs“ in Miami. In den Anfangsjahren bestand das Restaurant nur aus einem Tresen, über den Fisch-Sandwiches verkauft wurden. Heute ist das Joe’s eine Institution. Besonders während der Fangzeit der Steinkrabben zwischen 15. Oktober und 15. Mai geht ohne Tischreservierung gar nichts. Für das Vergnügen der Gourmets müssen die Tiere übrigens nicht sterben. Nur eine der zwei Scheren wird für den Verzehr entfernt. Sie wächst mit der Zeit wieder nach, so dass die Bestände in den Florida Keys nicht gefährdet werden.

Keine Haifischflossen mehr bei Shangri-La

Vorbildlich! Shangri-La serviert in allen 72 Hotels und Resorts keine bedrohten Fischarten mehr. Künftig werden die Gäste der asiatischen Hotelgruppe auf Haifischflosse, Blauflossen-Thunfisch und Chilenischen Wolfsbarsch verzichten müssen.

"Gusto" fordert Testgebühren

Unabhängig, kritisch und kompetent – Mit diesen Worten wirbt der Restaurantführer „Gusto“.  Drei Eigenschaften, die er selbst nun ad absurdum führt: „Gusto“ fordert nämlich künftig von den Gastronomen eine Pauschale von 195 Euro, wenn  sie getestet werden wollen, um „die immensen Kosten in den Griff zu bekommen“.

Gourmet Globe ist eine „Linkperle“

Gourmet Globe wird von www.linkperlen.de als Surftipp empfohlen. Das Portal  hat es sich zum Ziel gemacht, besonders interessante Internet-Angebote einem breiten Publikum vorzustellen. Die Aufnahme als "Linkperle" gilt als Auszeichnung. Man kann sich dafür weder anmelden noch bewerben. Alle Linkperlen werden von einer unabhängigen Redaktion handverlesen.

Restaurants

Michelin übernimmt Bookatable

Michelin expandiert. Die Franzosen übernehmen das Reservierungsportal "Bookatable" und sind damit in Europa Marktführer im Bereich Online-Reservierung für Restaurants. Der Herausgeber des wichtigsten Restaurantführers der Welt kooperiert bereits seit 2013 mit dem in London ansässigen Spezialisten für Internet-Reservierungen. 

Weiter

Hornstein-Ranking Österreich und Südtirol 2016

Das vorliegende „Hornstein-Ranking“, das von dem früheren Sternekoch und Hotelier Wolf von Hornstein im Jahre 1981 erstmals publiziert wurde, erstellt aus der Vielzahl der unterschiedlichen Restaurantführer, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht werden, ein Ranking der besten Restaurants. Hier das Ergebnis im Jahr 2016 für Österreich und Südtirol:

Weiter

Hornstein-Ranking Deutschland 2016

Das vorliegende „Hornstein-Ranking“, das von dem früheren Sternekoch und Hotelier Wolf von Hornstein im Jahre 1981 erstmals publiziert wurde, erstellt aus der Vielzahl der unterschiedlichen Restaurantführer, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht werden, ein Ranking der besten Restaurants. Hier das Ergebnis im Jahr 2016 für Deutschland:

Weiter

Cornelia Poletto: So kocht man mit Äpfeln

Hamburger Starköchin Cornelia PolettoDer Apfel ist mit einem jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 20 Kilogramm das beliebteste Obst der Deutschen. Doch um das Lieblingsobst ranken sich auch eine Reihe von Mythen. Welche stimmen? Welche nicht? GOURMET GLOBE fragte die Hamburger Starköchin Cornelia Poletto.

Weiter

Michelin Europa 2016: Wien gewinnt und verliert

Sternstunden in Europa: Mit 15 Sterne-Adressen mehr als im Vorjahr kommt der neue Michelin „Main Cities of Europe 2016“ in den Buchhandel. Drei der neuen Sterne-Restaurants kommen aus Salzburg bzw. Wien. Insgesamt empfiehlt die neueste Ausgabe 486 Sterne-Adressen in 44 europäischen Großstädten.

Weiter

Bayerischer Hof: Jan Hartwig meets Fernando Pérez Arellano


Sternekoch Jan Hartwig vom Bayerischen Hof in MünchenJan Hartwig meets...  Mit dieser Idee will das Luxushotel ‚Bayerischer Hof’ in München neue kulinarische Welten öffnen. Zweimal im Jahr wird Chefkoch Hartwig künftig einen nicht minder begabten Kollegen ins Restaurant ‚Atelier’ einladen. Den Anfang machte Fernando Pérez Arellano
 vom Restaurant ‚Zaranda’ im ‚Castell Son Claret’ auf Mallorca.
 Die beiden Sterneköche lieferten sich eine interessante kulinarische Auseinandersetzung.

Weiter

Michelin NYC 2016: Zweiter Stern für Restaurant im MoMA

FreiheitsstatueDie 11. Ausgabe des Michelin New York City listet 76 Sterne-Restaurants auf. Unter ihnen das ‚The Modern’ mit Abram Bissell am Herd. Das Restaurant im Museum of Modern Art erhielt für seine „kreative und zeitgemäße Küche“ seinen zweiten Stern. Außerdem erhielten zehn Newcomer den begehrten Stern.

Weiter

Michelin Frankreich 2016: Über fünfzig neue Sterne!

Eifelturm in ParisZwei berühmte Pariser Gourmet-Tempel erhielten in diesem Jahr ihren dritten Stern: Das ‚Alain Ducasse au Plaza Athénée'. Die Tester von Michelin fanden, dass eine Mahlzeit hier ein „unverwechselbares Erlebnis“ sei. Und das 'Le Cinq' im Hotel George V. Chef Christian Le Squer sei, so der Michelin 2016, "ein leuchtendes Beispiel für die wahre französische Küche“. Außerdem erhielten 10 Restaurants ihren zweiten Stern und 42 Etablissements ihren ersten Stern.

Weiter

Interview: Wie Davidoff Kuba herausfordert

hendrik kelnerHendrik Kelner (65) ist der Doyen des Tabakanbaus in der Dominikanischen Republik. Der Spross einer Tabakhändler-Familie mit holländischen Wurzeln hat enormen Anteil am Erfolg der Tabakproduktion auf der karibischen Insel. Die Dominikanische Republik ist inzwischen - weit vor Kuba - der größte Zigarrenexporteur der Welt. 2009 wurden über 750 Millionen Zigarren verschifft.

Weiter

Michelin Deutschland 2016: Sterneregen über Berlin

Michelin Deutschland 2016Das neu eröffnete „The Table Kevin Fehling" in der HafenCity Hamburg erhält von den Inspektoren des Michelin das höchste Prädikat. Für den 38-jährigen Chefkoch Kevin Fehling ist dies nicht die erste 3-Sterne-Auszeichnung: Zuvor stieg er bereits in Travemünde mit dem Restaurant „La Belle Epoque" in die kulinarische Top-Liga auf.

Weiter

Norbert Niederkofler: Erst das Produkt. Dann der Koch.

Sternekoch Norbert Niederkofler aus SüdtirolDie Dolomiten haben mich den Kontakt zur Natur gelehrt und meinen Stil verändert", sagt Norbert Niederkofler und blinzelt in die Berge. Wir sitzen auf einer Terrasse in St. Kassian im Gadertal, wo er seit 19 Jahren kocht und mit der beruhigenden Gewissheit durchs Leben geht, einer der besten Küchenchefs Südtirols zu sein.

Weiter

GaultMillau Deutschland 2016: Jürgens steigt auf 19,5 Punkte

Wird die kulinarische Landschaft in Deutschland immer langweiliger? Lässt sich der GaultMillau nichts mehr einfallen? Oder hat der Verlag nur – was zu vermuten ist – eine miserable Marketingabteilung? Wie auch immer: die neue Ausgabe des Restaurant-Führers ist eine komatöse Veranstaltung. Hier die Ergebnisse 2016:

Weiter

 

GaultMillau Österreich 2016: Die Spitze wird breiter

Flagge ÖsterreichDie Spitze der österreichischen Gastronomie ist breiter geworden. Drei Köche erhielten im GaultMillau 2016 zum ersten Mal 18 Punkte: Harald Irka (Sazianistuben), Martin Sieberer (Trofana Royal) und Christoph Zangerl (Tannenhof). Eine Etage höher herrscht allerdings auch in diesem Jahr gepflegte Langeweile. 19 von 20 Punkten halten weiterhin der Obauer in Werfen, das Steirereck in Wien und Simon Taxacher in Kirchberg. Die Besten und alle Aufsteiger und Absteiger:

Weiter

Johann Lafer: Offenbarung in Bangkok

Sternekoch Johann LaferWie naturnahe Küche schmeckt, hat Johann Lafer auf dem Bauernhof seiner Eltern in der Steiermark kennengelernt. Es kam nur das auf den Tisch was im Stall stand oder auf den Feldern wuchs. Schon als Kind hat er seiner Mutter beim Kochen geholfen. Von ihr hat er viel gelernt. Seit 20 Jahren steht er nun am Herd des "Le Val d'Or“ auf der Stromburg im Hunsrück. Hier betreibt er zusammen mit seiner Frau auch ein exklusives Hotel, "Lafers Stromburg". Mit dem Sternekoch sprach GOURMET GLOBE über kulinarische Glücksmomente, über seine Heimat und über Geschmacksbildung.

Weiter

Berlin: Die besten Märkte und Restaurants für Vegetarier

Ökomarkt auf dem Kollwitzplatz in BerlinMehr als Currywurst, Döner und Buletten! Berlin isst grün! Und wurde dafür vom renommierten US-Magazin „Saveur“ zur Neuen Vegetarischen Hauptstadt gekürt. Die Feinschmeckerzeitschrift würdigte die kulinarische Entwicklung der Stadt mit seinen 30 veganen und 300 vegetarischen Restaurants und Imbissen. Die Gewinner der „Saveur Good Taste Awards“ werden jedes Jahr von den Lesern (325.000 !) und den Redakteuren des New Yorker Magazins gekürt.

Weiter

TripAdvisor: Die Top 10 Restaurants der User

Restaurant Vinpasa in MünchenTripAdvisor, eine der größten Reise-Websites der Welt, hat die Gewinner des diesjährigen ‚Travellers Choice Awards’ für Restaurants in Deutschland in der Kategorie „gehobene Küche“ präsentiert. Basis der Auszeichnung sind Millionen von Bewertungen der internationalen User. Ergebnis: Das beste Restaurant kocht in Hamburg. Unter den Top 10 auch vier Restaurants aus München und Berlin.

Weiter

Dieter Müller: Ein Koch ist kein Selbstdarsteller

Drei Sterne Koch Dieter MüllerKoch des Jahres ist ein Wettbewerb für Profi-Köche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Kandidaten müssen ein Drei-Gänge-Menü für sechs Personen in nur fünf Stunden kochen. Dabei darf der Wareneinsatz pro Person nicht über 16 Euro liegen. Präsident des Wettbewerbs ist Dieter Müller, der 19 Jahre lang das Restaurant im Schlosshotel Lerbach führte und seit 2011 auf der MS Europa wirkt. Mit dem Drei-Sterne-Koch sprach GOURMET GLOBE über den Koch-Nachwuchs.

Weiter

Helsinki: Die neue nordischen Küche

Statue eines Elchs in der finnischen Hauptstadt HelsinkiTervetuloa Suomeen. Willkommen in Finnland, im Land der "New Nordic Cuisine". Neu nordisch zu schlemmen ist in Skandinavien der große Trend. Gourmets und Gourmands schätzen die Naturbelassenheit der Produkte, die Einfachheit der Gerichte und die Kreativität der Chefs. Viele dieser Köche gehören zu einer neuen Generation, die die Restaurantszene revolutionieren.

Weiter

Michelin Schweiz 2016: Drei Sterne für deutschen Koch in Basel

Buchcover Michelin Schweiz 2016Das Restaurant „Cheval Blanc“ mit dem deutschen Chefkoch Peter Knogl im Basler „Grand Hotel Les Trois Rois“ erhält erstmals drei Sterne. Knogl ist damit nach Heinz Beck im „La Pergola“ in Rom weltweit der zweite im Ausland tätige Küchenchef aus Deutschland, dessen Restaurant mit den höchsten kulinarischen Ehren ausgezeichnet wurde. Mit dem „Cheval Blanc“ steigt die Zahl der eidgenössischen 3-Sterne-Adressen auf die historische Höchstzahl von drei Häusern. Insgesamt zählt die Schweiz nun 116 Sterne-Restaurants. Damit bleibt es das Land mit den meisten Michelin-Sternen pro Einwohner in Europa. 

Weiter

GaultMillau Schweiz 2016: Neunzig Chefs hochgestuft

Die Flagge der SchweizDer Gault Millau Schweiz 2016 hat Nenad Mlinarevic, Küchenchef des Park Hotel Vitznau, zum „Koch des Jahres“ ernannt. Die Tester gaben ihm 18 Punkte. Mlinarevic habe nach langem Suchen seinen Stil gefunden. Keiner gehe mit regionalen Produkten raffinierter und harmonischer um als Mlinarevic. Hier alle Bewertungen des Gault Millau im Überblick:

Weiter

Michelin UK 2016: Blumenthal verliert Sterne

Union JackGroßbritannien feiert in der neuen Ausgabe des Michelin 15 neue Sterne-Restaurants. Außerdem gewannen zwei bereits etablierte Restaurants einen zweiten Stern hinzu: das ‚Araki’ und das ‚Umu’ in London. Auf der Soll-Seite stehen insgesamt 14 Restaurants. Sie verloren ihre Auszeichnung. Schlechte Nachrichten gab es auch für Heston Blumenthal.

Weiter

So wird man Restaurant-Tester bei Michelin

Das vermeintliche Luxusleben eines Restaurants-Testers ist hart. Die Inspektoren sind ständig auf Achse. Bei Michelin zum Beispiel besuchen sie im Jahr etwa 500 Restaurants und legen dabei bis zu 40.000 Kilometer zurück. Nach jeder Mahlzeit, Übernachtung oder Kontrollvisite verfasst der Inspektor einen ausführlichen Bericht.

Weiter

Michelin Rio & Sao Paulo 2015: Zutaten aus dem Urwald

Mit dem ‚Michelin Rio de Janeiro & São Paulo' kommt die erste Ausgabe des Gastronomieführers zu einem südamerikanischen Ziel auf den Markt. Der Titel empfiehlt insgesamt 43 Hotels und 145 Restaurants in den beiden brasilianischen Millionenmetropolen. Ein Haus erhielt zwei Sterne, 16 weitere wurden mit einem Stern ausgezeichnet.

Weiter

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Marktplatz I

Wein der Woche

Events

Speisekarten

Marktplatz II

Archiv

Follow us

                        

Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein