Restaurants

Berlin: Die Hauptstadt der Gourmets experimentiert

Restaurant in BerlinBerlin ist das Maß in der deutschen Gastronomie. In keiner Stadt wird so exzellent gekocht wie in der Bundeshauptstadt. Der Michelin Deutschland 2013 hat das erneut - mit 16 Sternen – eindrucksvoll bestätigt. Ralf Flinkenflügel, Chefredakteur der deutschsprachigen Ausgaben des Guide Rouge: „Die Entwicklung der letzten zehn Jahren ist bemerkenswert. Berlin profitiert dabei vor allem von dem internationalen Publikum, das hier verkehrt.“

Diese Annahme wird von Umfragen bestätigt. 93 % der Touristen besuchen während ihres Aufenthalts in Berlin ein Restaurant. So die Marketingagentur „visitBerlin“. Damit ist das Ausprobieren der Berliner Gastronomie die mit Abstand wichtigste Aktivität der in- und ausländischen Gäste, gefolgt von „Flanieren und Bummeln“ (81 %) und „Sehenswürdigkeiten besuchen“ (79 %).

Junge, aufstrebende Köche zieht es nicht zuletzt deshalb in die Bundeshauptstadt. Sie kommen aus allen Ecken der Welt und versorgen Berlin mit den Impulsen, die für eine lebendige Großstadt so wichtig sind. Während Städte wie München oder Düsseldorf den Schlaf der Satten schlafen, geht in Berlin der kulinarische Punk ab.

„Berlin hat große Sprünge gemacht“, so Ralf Flinkenflügel in der „Morgenpost“, „Und die Vielfalt ist enorm. Sie reicht von der klassischen Cuisine eines Christian Lohse, über regionale Produkte wie bei Stefan Hartmann und  modernen Elementen wie bei Thomas Kammeier bis hin zur experimentellen Küche eines Daniel Achilles“. Berlin kocht also nicht nur, Berlin experimentiert – und das mit viel Geschmack.

Tim RaueMit Tim Raue (Foto rechts) hat die Metropole nun einen weiteren Küchenchef mit zwei Michelin-Sternen. Nur zwei Jahre nach dem Opening seines Restaurants in der Rudi-Dutschke-Straße ist Raue künftig „einen Umweg“ wert. Die Tester rühmen die Harmonie der geschmacklichen Verbindung sowie die Einzigartigkeit der Gerichte, die Kreativität und persönliche Note widerspiegeln. Ein Blick in die Karte des neuen Zwei-Sterne-Restaurants bestätigt dieses Lob. Die Raue-Klassiker heißen "Rote Garnelen mit Rosenschnaps und Shiso", "Pekingente Interpretation" und "Diamond Label Beef mit Roter Bete und Madagaskarpfeffer".

So erfreulich die kulinarische Entwicklung in Berlin ist, so sehr fehlt doch das berühmte Sahnehäubchen: In der deutschen Hauptstadt kocht kein einziger Chef auf Drei-Sterne-Niveau. Nach Definition des Guide Rouge ist das ein Koch, „dessen Kreationen von anderen Köchen kopiert werden“. Ein Trendsetter also. London bietet in dieser Kategorie mit Gordon Ramsay und Alain Ducasse immerhin zwei Köche. Und Paris sogar deren zehn – unter ihnen die Klassiker Guy Savoy, Pierre Gagnaire und noch einmal Alain Ducasse.

Und Berlin? „An der Spree gibt es – ohne Namen zu nennen - viele Köche, die dieses Potenzial haben“, so Ralf Flinkenflügel gegenüber der „Morgenpost“, „Aber denen muss man noch ein wenig Zeit geben“.  Hier die ultimative Liste der besten Restaurants in Berlin:

2 Sterne (Michelin)
Fischers Fritz (Mitte), L. Adlon Esszimmer (Mitte), reinstoff (Mitte), Tim Raue (Kreuzberg)

1 Stern
FACIL (Tiergarten), First Floor (Charlottenburg), Hartmanns (Kreuzberg), Horváth (Kreuzberg), Hugos (Tiergarten), Margaux (Mitte), Rutz (Mitte), VAU (Mitte)

Bib Gourmand
Alpenstück (Mitte), Bieberbau (Wilmersdorf), Spindel (Treptow), Die Nussbaumerin (Charlottenburg), dos palillos (Mitte), Ottenthal (Charlottenburg), Renger-Patzsch (Schöneberg)

19 Punkte (Gault Millau)
Tim Raue (Mitte)

18 Punkte
Margaux (Mitte)

17 Punkte
Facil (Tiergarten), First Floor (Charlottenburg), Fischers Fritz (Mitte), Frühsammer (Grunewald), Horváth (Kreuzberg), Hugos (Tiergarten), L. Adlon Esszimmer (Mitte), Reinstoff (Mitte), Rutz-Wein-Bar (Mitte), Vau (Mitte)

16 Punkte
Alt-Luxemburg (Charlottenburg), Carmens Restaurant (Eichwalde)

15 Punkte
A.choice (Prenzlauer Berg), Bieberbau (Wilmersdorf), Hartmanns (Kreuzberg), Lochner (Tiergarten), Pauly-Saal (Mitte), Markus Semmler (Wilmersdorf), Die Spindel (Friedrichshagen), Volt (Kreuzberg)

(Fotos: © Günther Steffen und © Regine Schneider)

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Gourmet-Events

gourmet kalender

Speisekarten

Marktplatz


Neuste Artikel

KOLUMNEN

KOLUMNEN

KOLUMNEN