Restaurants

Michelin Großbritannien 2018: Sushi-Bar erhält drei Sterne

Der Michelin Guide 2018 für Großbritannien und Irland ist auf dem Markt. Er wartet mit einer faustdicken Überraschung auf: mit dem 'Araki' im Londoner Stadtteil Mayfair erhielt zum ersten Mal eine Sushi-Bar drei Sterne. Außerdem: Das 'Bibendum' in Chelsea erhielt ein Zwei-Sterne-Upgrade. Hier weitere Highlights:

Das 'Paco Tapas' erhielt einen Stern. Das Restaurant in Bristol gehört zum 'Casamia', das bereits in den Vorjahren mit einem Stern ausgezeichnet wurde. Das 'Paco Tapas' wurde von Peter Sanchez-Iglesias und seinem Bruder Jonray geführt, der im Jahr 2015 im Alter von 32 Jahren an Hautkrebs starb.

Der 'Wild Honey Inn' ist die erste Kneipe in Irland, die jemals einen Michelin-Stern bekommen hat. Etwas überraschend, wenn man die Kneipenkultur auf der irischen Insel betrachtet. Starkoch Michael Caines, der zuvor zwei Sterne im 'Gidleigh Park' errang, erhält eine Ein-Sterne-Bewertung an seiner neuen Wirkungsstätte, dem 'Lympstone Manor'.

Tom Kerridge 'Coach' bekommt einen Stern für seinen Pub, in dem man nicht reservieren kann. Kerridge's zweite Kneipe, das 'Hand & Flowers' hat bereits zwei Sterne und war der erste Pup, der jemals eine Michelin-Bewertung erhalten hat.

Hier die komplette Liste der ausgezeichneten Restaurants: Michelin Großbritannien und Irland 2018

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Marktplatz I

Neuste Artikel


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein