Restaurants

Michelin 2021: Comeback der 'Schwarzwaldstube'

Ein Tester des Michelin-Guide bei der ArbeitAn der gastronomischen Spitze in Deutschland befindet sich ein neues Drei-Sterne-Restaurants. Es ist das Comeback eines „alten Bekannten“: das Restaurant 'temporaire – Schwarzwaldstube' in Baiersbronn. Bei einem Brand Anfang Januar 2020 wurde das Stammhaus der „Traube Tonbach“ zerstört, einschließlich der berühmten „Schwarzwaldstube“. Die Inhaber des Traditionshauses, Familie Finkbeiner, haben innerhalb kürzester Zeit ein neues vorübergehendes Zuhause für das Restaurant geschaffen. Hier knüpft Küchenchef Torsten Michel nahtlos an das bisherige Top-Niveau an. Voller Begeisterung bestätigten die Inspektoren die drei Michelin Sterne.

Drei Restaurants schaffen es 2021 in die Liga der deutschen Zwei-Sterne-Gastronomie, die damit 41 Adressen zählt. Das Esplanade in Saarbrücken steigert sich mit der mediterranen Küche von Silio Del Fabro auf zwei Sterne. Ein weiterer Neuzugang ist das Goldberg in Fellbach. Hier überzeugt das Team um Philipp Kovacs die Inspektoren mit seiner „im Hier und Jetzt“-Küche. Sie vereint gelungen die Regionalität, den saisonalen Bezug und die Moderne. Das Dritte neue Restaurant mit zwei Sternen ist das Ösch Noir in Donaueschingen, das erst im vergangenen Jahr neu mit einem Stern ausgezeichnet wurde. Küchenchef Manuel Ulrich beweist eine klare Steigerung seiner Leistung im chic designten Gourmetrestaurant des luxuriösen Hotels „Der Öschberghof“.

25 Restaurants dürfen sich im diesjährigen Guide zum ersten Mal über einen Stern freuen. Verteilt sind sie über das ganze Land, von Usedom bis Berchtesgaden. Damit gibt es in Deutschland insgesamt 259 Ein-Sterne-Häuser. In dieser Kategorie verdient Dortmund besondere Beachtung: Die Stadt verzeichnet einen Zuwachs von gleich drei neuen Sterne-Restaurants. Einer davon ging an das Restaurant Der Schneider, in dem Chef Phillip Schneider seine weltoffene Küche zum Besten gibt. Ebenfalls mit einem Stern geehrt wurde das Iuma. Hier sorgt Küchenchef Pierre Beckerling für eine spannende Fusion aus japanischen und europäisch-mediterranen Einflüssen. Sehr lohnenswert ist auch ein Besuch in Grammons Restaurant. Dirk Grammon, bekannt aus der „Villa Suplie“ in Werne, ist dort mit finessenreicher klassisch-basierter Küche auf Erfolgskurs. Ebenso interessant ist das Aska in Regensburg. Das Restaurant erhielt einen Stern für die authentische Sushi-Küche von Atsushi Sugimoto. Als erste Sushi-Bar in Deutschland mit Stern beweist es, dass die Auszeichnung keine Frage des Küchenstils ist. 

Spitzenreiter der Sterne-Gastronomie ist weiterhin Berlin. Die facettenreiche und pulsierende Metropole verzeichnet mit insgesamt 25 Sterne-Restaurants die höchste Zahl im Michelin 2021, darunter ein Drei-Sterne-Restaurant, fünf Zwei-Sterne-Restaurants und 19 Ein-Stern-Restaurants. Das hohe Niveau bestätigen hier auch die beiden Neuzugänge Irma la Douce und faelt.

Michelin Deutschland 2021: Alle Sterne-Restaurants (nach Orten geordnet)

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Weintipps

Tricks der Sterneköche

Exklusive Tipps von Sternekoechen

So gesund sind Ihre Lebensmittel

Nützliche Küchentipps


Warenkunde

Cool Books

Latest News

Archiv


Top Food

Top Restaurants

Top Travel

Top Wein

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.