Wein

'Weinwelt': Riesling-Preis 2009 geht in die Pfalz

riesling traubenDas Fachmagazin ‚Weinwelt‘ kürt in seiner aktuellen Ausgabe die Top-Rieslinge des Jahres. Zur Wahl standen 1.200 Rieslingweine des Jahrgangs 2008. Die Tropfen kamen aus der Pfalz - dem größten Riesling-Anbaugebiet der Welt - von der Mosel, aus Rheinhessen, aus dem Rheingau, aus Württemberg, von der Nahe, aus Franken und aus Baden. Das Ausland war mit Österreich, Frankreich, Italien und Australien vertreten. Der Gourmet Report meldete vorab die Sieger.

Zum "Riesling des Jahres" wählte die Jury die 2008 Haardter Bürgergarten Riesling Spätlese trocken vom pfälzischen Weingut Müller-Catoir in Neustadt-Haardt. Mit seiner saftig-fruchtigen, hell-mineralischen und eleganten Art erhielt der Wein 93 von 100 Punkten.

"Best Buy Riesling des Jahres" wurde der 2008 Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken vom Weingut Heinrich Baison. Der Riesling aus dem Rheingau präsentierte sich kräuterwürzig, mit reifer, apfeliger Frucht und typisch erdverbunden. Und mit fünf Euro pro Flasche bietet er das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zur "Riesling-Entdeckung des Jahres" erklärten die Experten den 2008 Anette Closheim Riesling trocken vom Weingut Konrad Closheim mit 91 Punkten. Mit Aromen von Holunderblüten, frischen gelben Früchten und Zitrusfrucht überzeugte der Riesling von der Nahe.

Mit dem Sonderpreis "Riesling des Jahres im Lebensmitteleinzelhandel" krönten die Experten den 2008 Kendermanns Riesling Kalkstein trocken aus der Kendermann Weinkellerei in Bingen. Der Riesling, dessen Trauben aus Kindenheimer und Bockenheimer Lagen in der Nordpfalz stammen, wurde mit 82 Punkten bewertet und zeigt sich stahlig-rein, mit erdig-mineralischem Unterbau.

Als bester Edelsüßer schnitt mit 95 Punkten die 2008 Escherndorfer Lump Riesling Trockenbeerenauslese vom Weingut Sauer in Escherndorf ab. Und zum besten Riesling-Literwein erklärte die Jury den 2008 Riesling trocken vom pfälzischen Weingut Porzelt in Klingenmünster.

Der Jahrgang 2008 fiel insgesamt ertragsstark aus und die Traubenqualität musste angesichts der schwierigen Witterungsbedingungen hart erarbeitet werden. Der warm-feuchte Sommer bot nicht gerade die besten Voraussetzungen für gesundes, reifes Lesegut, auch wenn der kühl-trockene Herbst die schlimmsten Befürchtungen erstickte.

Nur wer den Mut hatte, seine Trauben lang genug hängen zu lassen, um eine möglichst gute Traubenreife zu erreichen, wurde mit einem hervorragenden Jahrgang belohnt. Als wesentliche Kennzeichen des Riesling-Jahrgangs 2008 dürften daher auch der moderate Alkoholgehalt und die etwas unreife Säure gelten, die sich bei der Verkostung in allen Qualitätsstufen zeigte.

Best Of

Die besten Restaurants in Deutschland, in der Schweiz und in ÖsterreichDie besten Restaurants
Die besten Hotels der WeltDie besten Hotels
Die besten WeineDie besten Weine
Die besten LebensmittelDie besten Lebensmittel

Neuste Artikel

Speisekarten

Wein der Woche

Events

Cool Books

Archiv


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein