Wein

Mythos Barolo

mythos baroloWenn der Nebbiolo der Prinz unter den Rebsorten ist, dann ist der Barolo der König der Weine, schrieb Lorenzo Fantini im Jahr 1879. Eine treffende Definition für einen Wein, der seit Generationen Gourmets in der ganzen Welt begeistert. Maurizio Rosso und Chris Meier porträtieren in ihrem Buch ‚Mythos Barolo' die Männer und Frauen, die hinter diesem Wein stehen.


Der Barolo ist einer der großen reinsortigen Weine der Welt. Seit Menschengedenken wird die Nebbiolo-Traube, aus der er gemacht wird, im Piemont angebaut. Aber erst Mitte des 19. Jahrhunderts stellten die Adelsfamilien aus Savoyen fest, dass in der Region, die heute als das Barolo-Gebiet ausgewiesen ist, der beste Nebbiolo wächst.


Damit begann der Siegeszug des Barolo. In den folgenden Jahrzehnten sammelte der Wein aus der Langhe unzählige Medaillen und Auszeichnungen in Europa und in Amerika. Zum Glück widerstanden die Barolo-Winzer dem betörenden Gesang des großen Geldes. Sie setzten auf Qualität und hielten die Produktion klein. Bis heute werden jährlich nur etwa 6 Millionen Flaschen abgefüllt. So hielt sich der Barolo auf der Bühne der internationalen Weinszene. Er wurde zum Klassiker.


Die beiden Autoren besuchten mit Tonband und Kamera die Winzerpersönlichkeiten des Barolo. Das Ergebnis sind Porträts von Weinmachern, die mit Leidenschaft, Professionalität und Ehrgeiz ihren Barolo keltern. Sie vermitteln eine Fülle an Informationen über den „König der Weine", seine Crus und die unterschiedlichen Stilrichtungen. All das vor dem Hintergrund der atemberaubend schönen Landschaft der Langhe, der Heimat des Barolos. Chris Meier hat diesen Landstrich mit seinen Hügeln, Weinbergen, Feldern, Bauernhäusern und Menschen meisterhaft ins Bild gesetzt.


Maurizio Rosso, 1963 in Alba als Sohn einer piemontesischen Winzerfamilie geboren, studierte Sprach- und Literaturwissenschaften an den Universitäten in Venedig und Santa Cruz. Seit 1985 ist er Journalist und Publizist. Zusammen mit seiner Familie produziert er Barolo.


Chris Meier, 1951 in Stuttgart geboren, ist Fotograf mit Schwerpunkt Food und Stillife. Er arbeitet für Werbeagenturen, Magazine und Buchverlage. Als Feinschmecker schätzt er besonders die Küche und Weine Italiens. Im Hädecke Verlag veröffentlichte er in der Reihe „Kulinarische Reiseskizzen" die Bücher „Piemont", „Sizilien" und „Karibik".


Mythos Barolo
Hädecke Verlag
280 Seiten mit 300 Fotos
84 Euro

Neuste Artikel

Speisekarten

Wein der Woche

Events


Top Kochen

Top Restaurants

Top Reise

Top Wein